Um die Frage „Was sind Veneers?“ zu beantworten, macht es Sinn, mit der Übersetzung des Begriffes Veneer zu starten. Der Begriff „Veneer“ kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „Furnier“. Ein Furnier beschreibt eine sehr dünne Schicht, die auf ein anderes Material aufgetragen wird. Bei Veneers handelt es sich um sehr dünne Verblendplatten. Sie sind kaum stärker als ein Fingernagel. Diese Verblendplatten sind verfärbungsresistente Verschalungen aus Kunstharz oder Porzellan, die mit Hilfe eines Spezialklebers (Adhäsivkleber) auf die Vorderseiten der Zähne geklebt werden. Sie können verfärbte, verformte und angeschlagene Zähne sowie leichte Zahnfehlstellungen verdecken und verbessern so das ästhetische Erscheinungsbild der sichtbaren Zähne (in der Regel der Frontzähne).

Was sind Veneers und welche Arten von Veneers gibt es?

Die Frage „Was sind Veneers?“ lässt sich mit dem Hinweis auf unterschiedliche Arten von Veneers beantworten. Man unterscheidet vier verschiedene Arten: 

  • Konventionelle Veneers

Die sog. konventionellen Veneers bestehen aus Keramik und sind bis zu 1 mm dick. Im Labor erfolgt die Anpassung an die individuelle Zahnform des Patienten. In der Zahnarztpraxis wird die Zahnoberfläche bei der Anbringung des Veneers minimal angeschliffen. Die Veneers werden mit einem Spezialkleber dauerhaft auf den Zahn geklebt.

  • Non-Prep-Veneers

Bei den Non-Prep-Veneers handelt es sich um sehr dünne Verblendschalen, die nur etwa 0,3 mm dick sind. Sie sind damit deutlich dünner als konventionelle Veneers. Beim Zahnarzt ist keine Vorbereitung des Zahnes notwendig, um die Veneers anzubringen. Das schont die Zahnsubstanz, denn sie muss nicht angeschliffen werden. Zudem gilt diese Methode als schmerzfrei. Mittels eines Spezialklebers werden die Verblendungen auch bei dieser Methode dauerhaft auf dem Zahn fixiert.

  • Veneers-to-Go

Die Veneers-to-go bestehen entweder aus einer Kunststoff-Keramik-Mischung oder aus Vollkeramik. Die Verbindung mit dem Zahn ist ohne bzw. mit nur sehr geringem Substanzabtrag durchführbar. Veneers-to-go werden direkt beim Zahnarzt an die Zahnform angepasst und aufgeklebt. Dieses Sofort-Verfahren ist am preisgünstigsten, da vorgefertigte, genormte Veneer-Vorlagen aufgeklebt werden.

  • Composite–Veneers

Bei den Composite-Veneers handelt es sich in der Regel um provisorische Veneers, mit denen die Wartezeit überbrückt wird, bis die endgültigen, individuell gefertigten Veneers vom Labor geliefert werden. Composite-Veneers bestehen aus einer Mischung zahnmedizinischer Kunststoffe und werden wie die Veneers-to-go im Direktverfahren beim Zahnarzt auf dem Zahn angebracht.

Was sind die Einsatzmöglichkeiten für Veneers?

Leider ist nicht jeder Problem-Zahn für eine Versorgung mit Veneers geeignet. Bei jedem Zahn muss der Zahnarzt individuell entscheiden, ob Veneers die beste Versorgungsmöglichkeit darstellen. Bei stark zerstörten Zähnen oder sehr großen Zahnlücken ist unter Umständen eine andere Technik die bessere Wahl.

Wann sind Veneers eine passende Lösung?

  • Für die Frontzähne sind Veneers optimal geeignet, aber Veneers verschönern selbstverständlich auch jeden anderen Zahn.
  • Um eine Lücke zu schließen, wie man sie häufig zwischen den mittleren oberen Schneidezähnen findet, sind Veneers sehr gut geeignet. Voraussetzung ist, dass die Lücke nicht zu groß ist. Auch für zu kurze, abgekaute Zähne eignet sich eine Versorgung mit Veneers.
  • Durch den Einsatz modernster Kunststoffkleber und die Optimierung der Labortechnik ist die Befestigung der Veneers auf natürlichen Zähnen mittlerweile problemlos möglich, sicher und lange haltbar. Auch abgebrochene Zähne, die bisher überkront werden mussten, können so wieder aufgebaut werden. Gerade bei Zahnfrakturen, die von Stürzen herrühren oder durch Unfälle entstandene abgesplitterte Zahnecken lassen sich mit Veneers versorgen.
  • Bei im Zahn liegenden Verfärbungen oder Flecken, die nicht durch eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt entfernt werden können, deckt ein Veneer diese zuverlässig ab.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Veneers sind vorliegende Zahndysplasien (Zahnschmelzdefekte, deformierte Zahnkronen), Stellungsanomalien, bestehende multiple Füllungen der Schneidezähne, starke Verfärbungen des Zahnschmelzes, Zahnschmelzerosionen (Defekte im Zahnschmelz), Rekonstruktion von Zahnführungsflächen.

Was sind die Vorteile von Veneers?

Für Sie als Patient sind Veneers generell unkomplizierter und zahnschonender als Kronen.

Der größte Vorteil von Veneers liegt im verwendeten Werkstoff: Keramik. Keramik kann im Inneren als auch an der Oberfläche gefärbt werden und besitzt eine natürliche Transparenz. Durch eine individuelle Farbanpassung und die individuelle Form können Veneers dank modernster Technik den Nachbarzähnen so angepasst werden, dass keinerlei Unterschiede zu den natürlichen Zähnen erkennbar sind. Da es auf der glatten und extrem harten Keramikoberfläche zu keinerlei Ablagerungen kommen kann, verändern sich Oberfläche und Farbe der Veneers auch nach Jahren nicht. Die Verwendung von Vollkeramik ermöglicht zudem den Einsatz von Veneers auch bei Metallallergikern.

Weitere Vorteile sind:

  • Maximale Erhaltung der gesunden Zahnsubstanz: Die für die Anpassung von Veneers notwendige Entfernung natürlicher Zahnsubstanz ist auf ein Minimum beschränkt (etwa 0,5 bis 0,7 Millimeter).
  • Gesundes Zahnfleisch: Die Gefahr, dass sich bei der Verwendung von Veneers das Zahnfleisch zurückbildet ist sehr gering. Entzündungen, die aufgrund eindringender Bakterien am Rand der Veneers in das Zahnfleisch eindringen und zu Entzündungen führen können, sind selten.
  • Unkomplizierte Behandlung: Der Behandlungsvorgang beim Zahnarzt ist unkompliziert. Das Einsetzen der Veneers geht schnell und die Gewöhnungszeit für Sie als Patient ist kurz.
  • Keine Veränderung des Zahnvolumens: Ein weiteres wichtiges Argument, das für die Versorgung mit Veneers spricht, ist, dass geringe Gesamtvolumen des restaurierten Zahns. Die Dicke des Zahnes incl. Veneer ist nahezu identisch mit der ursprünglichen Dicke des Zahnes oder unterscheidet sich nur um hundertstel Millimeter.

Sie wünschen sich ein schönes Lächeln trotz Verfärbungen oder Lücken? Mit Veneers von Dentaloft optimieren Sie die Ästhetik Ihrer Zähne. Bei einer guten Mundhygiene haben Sie – da Veneers sehr stabil sind – eine sehr lange Haltbarkeit zu erwarten. Die Zahnsubstanz des zu versorgenden Zahnes bleibt weitgehend erhalten und das Ergebnis überzeugt mit großer Natürlichkeit. Die Kosten für Veneers sind abhängig vom verwendeten Material, der Materialstärke und der Art der Anbringung.

Für eine Beurteilung, ob eine Versorgung mit Veneers die geeignete Maßnahme für Ihr individuelles Zahnproblem ist, muss der genaue Zahnstatus erhoben werden. Lassen Sie sich zum Thema Veneers von unseren Dentaloft Experten beraten. Mit jeder Behandlung bieten wir Ihnen perfekte Lösungen mit Ästhetik und Funktionalität! Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.