icon

Mo - Fri 8:00 - 19:00
& Sonderzeiten
am Wochenende

Privatpatienten und
Kassenpatienten

(mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin
vereinbaren

Mo - Fri 8:00 - 19:00 & Sonderzeiten am Wochenende

Privatpatienten und Kassenpatienten (mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin vereinbaren

 

Implantatsprechstunde

Besuchen Sie unsere Implantatsprechstunde

Ein Zahnimplantat samt passendem Zahnersatz ist eine praktikable Lösung, um einen verlorengegangenen Zahn und seine Wurzel zu ersetzen. Die zugehörigen Behandlungsmaßnahmen gehören zur Routine eines jeden guten Zahnarztes und gelten als äußerst schmerzschonend. Unsere Zahnärzte Dr. Michael Waldmann, Dr. Peter Schütte und Dr. Florian Kunkel sind erfahrene Experten auf dem Gebiet der Implantologie. Eine optimale Implantatversorgung kann nur gewährleistet werden, wenn es eine perfekte Abstimmung zwischen Erfahrung, Behandlung und Technik gibt. Genau diese Abstimmung können Sie bei DENTALOFT erwarten, wo bereits erfolgreich, viele tausende Implantate gesetzt wurden. Des Weiteren verfügen wir über ein hochmodernes DVT (digitale Volumentomographie), um eine dreidimensionale Darstellung Ihrer Kiefersituation zu machen, ohne dass ein Eingriff nötig ist.

Nun können Sie von dieser Erfahrung und Technik profitieren! Jeden Freitag bietet DENTALOFT kostenlose Implantatsprechstunden von 12:00 – 14:00 an. In der Sprechstunde können Sie mit unseren Experten, Ihre Probleme oder Fragen besprechen, oder sich einfach eine Zweitmeinung einholen. Wir von DENTALOFT sind Ihre neue Zahnarzt-Praxis in Frankfurt und helfen Ihnen selbstverständlich gerne weiter.

Die Kosten für ein Implantat – Hintergrundwissen

Doch wie hoch sind eigentlich die Kosten für ein Implantat? Darüber möchten wir Sie im Folgenden informieren.

– Bei einem Zahnimplantat handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel, die operativ in den Kieferknochen eingearbeitet wird.
– Auf das Implantat wird der Zahnersatz, sprich: eine Krone, eine Brücke o.Ä. gesetzt.
– Zahnimplantate gelten als äußerst stabil, ästhetisch und funktional – sie sind hervorragend geeignet, um verlorene Zähne passgenau zu ersetzen.
– Im Regelfall ist das Implantat nicht vom natürlichen Zahn zu unterscheiden.
– Nicht nur Einzelzähne, sondern auch mehrere verlorene Zähne können ersetzt werden.
– Implantate samt zugehörigem Zahnersatz bedeuten einen Zugewinn an Lebensqualität.
– Indem ein Implantat die Kaukräfte auf den Kieferknochen weiterleitet, beugt es Knochenschwund vor.

Ein Faktor, der den Preis bestimmt

Die Implantat Kosten sind von mehreren Aspekten abhängig (s.u.). Hierzu zählt auch die Art des Zahnersatzes – es gibt für jeden Zweck den richtigen Implantat-Typ:

– Sogenannte Schnell-Implantate werden in nur einer Sitzung realisiert. Diese Möglichkeit kommt infrage, wenn ein ausreichendes Knochenangebot vorhanden ist.
Schmal-Implantate sind besonders klein und finden im Frontzahnbereich Verwendung. Sie werden auch als durchmesserreduzierte Implantate bezeichnet und haben sich vor allem in der Einzelzahnversorgung von schmalen Lücken bewährt.
Mini-Implantate finden als Interimszahnersatz, in der Kieferorthopädie sowie beim Einsatz von Brücken und Vollprothesen Verwendung. Die einteilig aufgebauten Modelle verfügen über einen äußerst kleinen Durchmesser, sodass die Implantat Kosten in diesem Fall verhältnismäßig gering sein können.
– Sogenannte ultrakurze Implantate sind die erste Wahl bei einer beeinträchtigten Lastverteilung des Kauapparates aufgrund von schwierigen anatomischen Verhältnissen. Dank ihrem großen Durchmesser eignet sich diese Variante insbesondere dann, wenn im Seitenzahnbereich des Ober- und Unterkiefers nur noch wenig Knochen besteht.

Weitere Implantat-Arten sind Kipp-, Zygoma- und Interims- sowie konische Implantate. Im folgenden Abschnitt möchten wir uns aber etwas näher mit den Implantat Kosten beschäftigen.

Jeder Fall ist einzigartig

Wie bereits angedeutet, lassen sich keine pauschalen Aussagen darüber treffen, mit welcher Summe Sie als Patient für ein Zahnimplantat rechnen müssen. Neben der obigen Unterscheidung wirken sich das gewählte Material als auch der individuelle Aufwand auf die Implantat Kosten aus. Im Durchschnitt beläuft sich der Eigenanteil jedoch auf 1.000 bis 1.500 Euro. Müssen mehrere Zahnlücken gefüllt werden, steigt dieser Betrag exponentiell an.

In vielen Fällen muss für das Setzen eines Implantats zunächst ein Knochenaufbau erfolgen. Auch hiermit sind Kosten verbunden, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse getragen werden.

Implantate im Backen- und im Frontbereich

Ein weiterer Faktor, der die Implantat Kosten bestimmt, ist der betroffene Zahnbereich:

Einzelimplantat im Backenzahnbereich: etwa 1.000 bis 2.500 Euro
Einzelimplantat im Frontzahnbereich: rund 1.400 bis 3.000 Euro
Implantattragende Zahnbrücke: zwischen 3.500 und 5.000 Euro.

Fragen rund um Implantat Kosten? Wir sind für Sie da!

Ein Zahnimplantat gehört nicht zu den Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkasse. Um sich vor hohen Implantat Kosten zu schützen, empfiehlt sich deswegen eine private Zusatzversicherung. Für weitere Informationen zu dem Thema nehmen Sie Kontakt zu den Experten von DENTALOFT auf!