icon

Mo - Fri 8:00 - 19:00
& Sonderzeiten
am Wochenende

Privatpatienten und
Kassenpatienten

(mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin
vereinbaren
 

Mundgeruchtherapie und -vorsorge

Mundgeruchtherapie und -vorsorge

Mundgeruch (Halitosis) hat unterschiedliche Ursachen. Eine der häufigsten ist eine unausgewogene Mundflora. In diesem Fall überwiegt die Zahl der anaeroben (ohne Sauerstoff lebenden) Bakterien, die bevorzugt auf der Zunge siedeln und dort unangenehme Gerüche verursachen. Auch bestimmte Nahrungsmittel wie der Konsum von Alkohol, Tabak oder Knoblauch können Mundgeruch nach sich ziehen.

Lässt man diese Nahrungsmittel fort, verschwindet er in der Regel wieder. Nicht immer liegt die Ursache für Mundgeruch jedoch „auf der Zunge“, die lästige Erscheinung kann auch Hinweis auf eine Erkrankung sein. Störungen des Magen-Darmtraktes etwa, ein schadhafter oder vereiterter Zahn oder Entzündungen der Mandeln oder Nasennebenhöhlen. Daher ist es immer wichtig, die tatsächliche Ursache von Mundgeruch genau zu diagnostizieren.

Die Spezialisten bei dentaloft klären durch hochmoderne Analyse-Verfahren zunächst die genauen Ursachen ab und entwickeln daraufhin eine individuelle, schnell wirksame und schmerzlose Therapie, um Sie von diesem Problem zu befreien. Bei einer tiefer gehenden Ursache überweisen wir Sie an einen geeigneten Spezialisten.

Teil der Halitosistherapie ist zunächst gründliche Mundhygiene, um den Bakterien die Lebensgrundlage zu entziehen. Daher sollte vorsorglich auch gründlich zwischen den Zähnen gereinigt werden. Wichtig ist, die Zunge in die Mundhygiene einzubeziehen, da sich hier bevorzugt Bakterien ansiedeln und vermehren. Nach Rücksprache mit dem Zahnarzt kann es sinnvoll sein, eine desinfizierende Mundspüllösung zu verwenden, um erneutes das Bakterienwachstum zu verhindern. Scheuen Sie sich nicht, uns auf dieses Problem anzusprechen. In der Regel können wir hier schnell Abhilfe schaffen.