icon

Mo - Fri 8:00 - 19:00
& Sonderzeiten
am Wochenende

Privatpatienten und
Kassenpatienten

(mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin
vereinbaren

Mo - Fri 8:00 - 19:00 & Sonderzeiten am Wochenende

Privatpatienten und Kassenpatienten (mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin vereinbaren

Zahnspangen einfach reinigen

Zahnspange reinigen leicht gemacht

Das Tragen einer Zahnspange ist, unabhängig davon ob es sich um eine lose oder feste Spange handelt, kein Vergnügen. Allerdings lassen sich Zahnfehlstellungen zuverlässig beheben und Patienten können sich nach Abschluss der Behandlung über schöne und gerade Zähne freuen. Unabhängig von einer Zahnspange ist eine regelmäßige Mundhygiene generell von Vorteil, während einer kieferorthopädischen Behandlung hat diese jedoch einen noch größeren Stellenwert. Wie Sie Ihre Zahnspange reinigen, ohne ständig beschäftigt zu sein, erklären wir von DENTALOFT Ihnen gerne. In den ersten Wochen ist allerdings etwas Durchhaltevermögen gefragt. Nach kurzer Zeit wird das Reinigen der Zahnspange jedoch zur kinderleichten Routine.

Zahnspange reinigen: Lose Spangen lassen sich bequem reinigen

Eine lose Zahnspange tragen Sie in der Regel nicht den ganzen Tag. Die Mehrheit der Patienten setzen ihre Spangen überwiegend in den Abendstunden und über Nacht ein. Tagsüber hingegen nur in Ausnahmefällen. Zur Morgenroutine gehört es dann, die Zahnspange schlicht in ein Wasserglas zu geben und eine Reinigungstablette hinzuzugeben. Vor dem Einsetzen spülen Sie die gereinigte Zahnspange dann kurz mit etwas Wasser ab und sorgen so mühelos für eine gute Mundhygiene.

Ist es erforderlich, die Zahnspange auch tagsüber zu tragen, so sollten Sie bei Gelegenheit zwar auch auf dem zuvor genannten Weg Ihre Zahnspange reinigen. Zwischendurch ist es jedoch ausreichend die Spange schlicht mit etwas fließendem Wasser zu reinigen – etwa um Mundgeruch oder einem unangenehmen Tragegefühl vorzubeugen.

Ist es nötig, dass Sie Ihre Zahnspange häufig herausnehmen, so sollten Sie diese stets in der vorgesehenen Aufbewahrungsbox lagern. Im Idealfall waschen Sie Ihre Spange vor dem Hineinlegen kurz ab und reinigen außerdem die Aufbewahrungsbox regelmäßig mit Wasser.

Feste Zahnspange reinigen: Konsequente Mundhygiene gut für Behandlungserfolg

Eine feste Zahnspange erfordert hingegen weitaus mehr Pflege, wenngleich vor Behandlungsbeginn mittels Versiegelungen ein gewisser Grad an Schutz hergestellt werden kann. Zwei bis dreimal täglich Zähne putzen sollte zur Routine gehören. Bei Bedarf auch nach Mahlzeiten, im besten Fall mit einer weichen Zahnbürste. Unterstützt werden kann die Reinigung der Zahnspange mit klassischem Mundwasser und Zahnpflege-Kaugummis.

Besonders wichtig ist jedoch die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume und auch die Reinigung der Zwischenräume zwischen den einzelnen Brackets darf auch nicht zu kurz kommen. Dies gelingt gut mit Zahnzwischenraumbürsten, aber auch mit Zahnseide.

Klassische Zahnseide ist jedoch schwierig in der Handhabung, da die Brackets und Drähte den Zugang erschweren. Als Alternative sind in Drogeriemärkten jedoch besondere Zahnseiden erhältlich, die sich durch ein verstärktes Ende besonders einfach einfädeln lassen und so die Reinigung erleichtern. Auch eine professionelle Zahnreinigung sollte während der Behandlung in regelmäßigen Abständen erfolgen.

Feste Zahnspange reinigen: Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel hilfreich

Vollständig auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten müssen Sie als Träger einer festen Zahnspange natürlich nicht. Dennoch kann es die Mundhygiene vereinfachen, wenn Sie von vorneherein auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Konkret bezieht sich dies auf solche, die sich besonders einfach in den Zwischenräumen verfangen und den Aufwand der Reinigung erhöhen. Ein klassisches Beispiel sind Nüsse, welche sich auch in einem Gebiss ohne Zahnspange schnell in den Zahnzwischenräumen festsetzen. Entsprechend häufig verbleiben Reste natürlich auch zwischen den einzelnen Brackets.

Für den Fall, dass Sie sich also nicht allzu sehr einschränken müssen, ist es ratsam, auf derartige Nahrungsmittel zu verzichten. Zwar würde es bei konsequenter Mundhygiene ausreichen derartige Reste zu gegebener Zeit zu entfernen. Unangenehme Folgeerscheinungen verbliebener Speisereste äußern sich jedoch in Form von Mundgeruch oder einem unangenehmen Gefühl im Mundraum und erfordern dementsprechend meist zusätzliche Zeit, um die Zahnspange zu reinigen.

Zahnarzt und Kieferorthopäde unterstützen

Gute Zahnärzte und Kieferorthopäden kontrollieren nicht nur regelmäßig den Behandlungserfolg, sondern untersuchen auch den generellen Zustand ihrer Zähne. Engmaschige Kontrolluntersuchungen sollten Sie in jedem Fall in Anspruch nehmen, da so im Ernstfall schnell gehandelt werden kann. Auch sind in unseren Praxen speziell ausgebildete Fachkräfte beschäftigt, die sich mit der Mundhygiene bestens auskennen. Diese geben nicht nur Tipps für eine gute Mundhygiene, sondern demonstrieren auch den richtigen Einsatz von unverzichtbaren Hilfsmitteln wie Zwischenraumbürsten und Zahnseide in Verbindung mit festen Zahnspangen.

Sollten Sie Probleme mit der Mundhygiene haben, so ist dies kein Grund zur Scheu. Träger einer festen Zahnspange sind mit diesem Problem definitiv nicht allein und oft hilft bereits eine Anleitung, wie Sie Ihre feste Zahnspange fachgerecht im Alltag reinigen, wirksam. In jedem Fall ist die Mundhygiene ein wichtiger Bestandteil für den langfristigen Behandlungserfolg.

Wenn sie weitere Fragen zur Reinigung von Zahnspangen haben sollten, können Sie uns gerne kontaktieren. Unser DENTALOFT-Team freut sich Ihnen weiterhelfen zu können!

No Comments

Post a Comment