icon

Mo - Fri 8:00 - 19:00
& Sonderzeiten
am Wochenende

Privatpatienten und
Kassenpatienten

(mit privater Zuzahlung)

Jetzt Termin
vereinbaren

Tipps und Infos zur modernen Zahnvorsorge

Gesunde Zähne sind heutzutage das A und O. Nicht nur, dass man sich mit gesunden, schönen Zähnen sicherer und wohler fühlt, auch die gesellschaftliche Akzeptanz ist von ihnen zu einem gewissen Grad abhängig.

Zahngesundheit von Anfang an

Von klein auf sollte auf die eigenen Zähne geachtet werden. Beginnend bei der Zahnpflege, über die Ernährung bis hin zur regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchung gibt es einiges zu beachten. Viele unserer Tipps sind selbstverständlich (das tägliche Zähneputzen beispielsweise) und doch ist einiges vielleicht neu für Sie. So sollte sich Jung und Alt 2mal täglich die Zähneputzen. Die Zahnputzdauer beträgt pro Seite, wenn alle Zähne ausgebildet oder noch vorhanden sind, 30 Sekunden. Gebürstet wird in kleinen Kreisen entlang des Kiefers Richtung Schneidezähne. Nachdem das Putzen beendet ist, sollte einmal täglich Zahnseide zum Einsatz kommen, um Nahrungsreste, die sich zwischen den Zähnen befinden, zu entfernen. So verhindern Sie nicht nur die Bildung von Zahnstein, Sie beugen des Weiteren auch Mundgeruch vor. Der regelmäßige Wechsel von Zahnbürste und anderen mundhygienischen Handwerken sollte nicht außer Acht gelassen werden. Wir empfehlen Ihnen einen Austausch der Zahnbürsten spätestens aller 8 Wochen. Nach dieser Zeit sind die Borsten so weich, dass sie ihre Reinigungsaufgabe nicht mehr vollständig erfüllen können.

Gute Ernährung

Aber auch unsere Ernährung spielt eine große Rolle bei der Gesundheit unserer Zähne. So ist eine Ernährung mit vielen kleinen Zwischenmahlzeiten nicht zu empfehlen, da sich die im Mund vorhandenen Bakterien immer wieder über neue Zucker und angedaute Nahrungsmittel freuen. Wenn Sie auf Zwischenmahlzeiten jedoch nicht verzichten können, greifen Sie auf Gemüse zurück. Nach den Mahlzeiten sollten Sie sich nicht nochmals die Zähne putzen. Die Einnahme eines Zahnpflegekaugummis ist vollkommen ausreichend.

Kontrolluntersuchungen

Sollten Sie doch einmal über Schmerzen klagen, zögern Sie nicht unsere Zahnarztpraxis in Frankfurt aufzusuchen. Mithilfe sanfter Methoden, sind die Eingriffe nur noch selten von Schmerzen begleitet. Selbst Betäubungsspritzen, die Sie unter Umständen erhalten, werden nahezu schmerzfrei gesetzt. Bitte nutzen Sie, auch ohne Beschwerden, unsere Kontrolluntersuchungen. Nur so können wir eventuelle Probleme im Keim ersticken und Ihren Kieferapparat schützen, sodass Sie eine möglichst lange Zeit ohne Beschwerden verbringen können.

Wir empfehlen Ihnen weiterhin regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen. Zum einen werden hierbei die leidigen Verfärbungen am Zahnfleischrand entfernt und zum anderen auch die Zahnfleischtaschen gereinigt, um Ihre Zähne wirkungsvoll gegen Zahnkrankheiten wie Karies oder Paradontitis zu schützen. Auch wenn die Prophylaxe nur bis zum 18. Lebensjahr von der Krankenkasse getragen wird, ist es sinnvoll diese auch im Erwachsenenalter durchführen zu lassen. Mit einer guten Zahnvorsorge sollten Sie bis ins hohe Alter vergleichsweise wenige Probleme mit Ihren Zähnen bekommen.

No Comments

Post a Comment